Vermisste Menschen

Vermisstenanzeigen, Hinweise, Diskussion

Rebecca




Hier darf diskutiert und laut gedacht werden.

Rebecca

Beitragvon MiKo » Mi 10. Apr 2019, 16:54

Seit heute wird Rebecca wieder gesucht. Mir geht der Fall ganz schön unter die Haut. Ich bin Vater von drei Kindern, eine davon in Rebeccas Alter. Ich bin ängstlicher geworden. Was ist, wenn dort jemand sein Unwesen treibt und sie doch entführt wurde? Ist das denn wirklich ausgeschlossen? Hat die Polizei wirklich alles abgeklopft?

#vermisstemenschen2019#vermisstemenschen#rebeccareusch#rebeccavermisst#findbecci
MiKo
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 16:36

von Anzeige » Mi 10. Apr 2019, 16:54

Anzeige
 

Re: Rebecca

Beitragvon Susanne » Do 11. Apr 2019, 12:26

Warum soll die Polizei das denn nicht tun, alles abklopfen? Dafür sind sie doch da. Ich denke aber, dass doch morgens im Haus der Schwester etwas vorgefallen sein muss, sonst würde nicht die Mordkommission ermitteln.

Auch wenn es keine Beweise gegen den Schwager gibt, wird es Spuren geben, die dazu veranlassen, Richtung Tötung zu ermitteln. Gottseidank wird immer wieder gesucht. Ich befürchte aber, sie bleibt verschwunden.
Susanne
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Apr 2019, 12:17

Re: Rebecca

Beitragvon Sherlock » Sa 13. Apr 2019, 13:09

Die MoKo sucht immer wieder im gleichen Gebiet. D.h., es gibt wahrscheinlich erste Auswertungen der vor Wochen genommen Spuren, Bodenproben, etc.. Hier im Forum gibt es ein Video, in dem erklärt wird, wie lange die Auswertung von Spuren dauert.

In einem anderen Fall schickte eine Kriminalbiologin die Polizisten immer wieder zwecks neuer Proben in dasselbe Gebiet. Die waren damals richtig genervt. Von 100 Proben war dann eine der Treffer! Man sieht, wie langatmig das ist. Im Fall Rebecca werte ich das demnach als ein gutes Zeichen, dass dort immer wieder gesucht wird. Sie werden eine Spur haben! Ich hoffe trotz alledem, Rebecca taucht eines Tages unversehrt wieder auf.
Sherlock
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 09:59

Re: Rebecca

Beitragvon MiKo » Sa 13. Apr 2019, 15:21

Was mir in diesem Fall besonders auffällt, ist diese Flut von Fotos auf Instagram, sie sieht auf fast jedem Foto anders aus. Kein Mensch könnte sie je erkennen. Immer wieder diskutiert wird ja das Fahndungsfoto. Wenn mein Kind verschwunden wäre würde ich niemals so ein Foto nehmen. Wie man jetzt weiß, gibt es jede Menge andere Bilder, auch echte, wo sie natürlich aussieht. Ich verstehe das einfach nicht.
MiKo
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 16:36

Re: Rebecca

Beitragvon Sherlock » Mo 15. Apr 2019, 09:57

Und still ruht der See! Sieht ganz so aus, als ob sich mit dem Fall R. kein Geld mehr verdienen lässt. Gehen die Klickzahlen so nach unten? Passiert jetzt genau das, was die Mutter befürchtet hat? Es wird still und sie wird vergessen :( :( :( :( .

Die massenhaft und fix eingerichteten Accounts zum Thema #findbecci ändern jetzt ihre Namen, steigen um, das Thema ist abgehakt, die Follower bleiben aus.

Geht es in unserer Gesellschaft denn eigentlich nur noch um Likes und Clicks? Leben viele wirklich in einer so bekloppten Scheinwelt und glauben dann tatsächlich, es ist das echte Leben? Wo sind wir denn mit dem Internet gelandet? Hat es R. genützt?

Vielleicht wurde ja doch ein bekloppter Typ durch ihre teilweise etwas anderen Fotos auf sie aufmerksam, hat sie ausgespäht, und dann bei günstiger Gelegenheit einfach geschnappt? Es war morgens um 7:00 , es war dunkel und die Strasse leer und einsam gelegen.
Vielleicht ist sie doch abgehauen von der ach so sehr religiösen Familie, die irgendwie ja in einer anderen Scheinwelt lebt? Sie wollte doch etwas anderes, sie wollte in die große weite Welt, wollte gesehen und anerkannt werden. Ihre Fotos kennt jetzt jeder. Sie aber ist weg.
Vielleicht doch ein Loverboy, der ihr ein zweites Handy gab, damit niemand etwas merkt?
R. ist nach wie vor spurlos verschwunden. Trotz starker Indizien, die auf eine Person als möglichen Täter hinweisen. Der ist aber frei und freut sich seines Lebens ( kann er das?).
Der Hype um die verschwundene Rebecca ist vorbei, sie ist immer noch wie vom Erdboden verschluckt. Das Ganze ist kein Einzelfall, komischerweise berühren uns die anderen Fälle gar nicht. Was ist eigentlich los mit uns?

#findbecci#rebeccavermisst#rebeccareusch
Sherlock
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa 13. Apr 2019, 09:59

Re: Rebecca

Beitragvon Susanne » Di 16. Apr 2019, 11:36

Langsam, aber nur gaaanz langsam, werde ich ein bisschen wütend! Im letzten Interwiev meint Frau R., die Polizei würde nur aufgrund der letzten WA an Rebecca von ihr Richtung F. ermitteln. Weiss sie denn nicht, dass dies Routerdaten des Hauses ausgewertet wurden? Weiss sie wirklich nichts, von all den Indizien gegen F.? Ist sie wirklich so blind, muß sie diesen Verdacht ausblenden? Ich komme da nicht mehr mit! Wieder geht es im Interview nur darum, wie schlecht es F. geht, am Ende wird R. erwähnt, sie hoffen, dass sie bald wiederkommt.
R. ist jetzt 8 Wochen verschwunden, die Polizei arbeitet 2.300 Hinweise ab, geht Spuren nach, ist mit Hundertschaften, Spürhunden, Tauchern und dem THW in Brandenburg auf der Suche. Glaubt sie wirklich, das passiert nur wegen der einzigen Nachricht?

Außerdem ist der Titel des Artikels falsch. Nicht die WA verwirrt alle, sondern die Flut von verschiedenen Fotos. V. hat gestern u.a. ein Foto eingestellt, auf dem Rebecca ungeschminkt ist. Sollte sie so unterwegs sein, wird niemand sie erkennen. Ganz andere Person!

https://www.starzip.de/rebecca-reusch-m ... wirrt-alle


#findbecci#rebeccareusch#rebeccavermisst#rebecca
Susanne
 
Beiträge: 11
Registriert: Do 11. Apr 2019, 12:17

Re: Rebecca

Beitragvon marie » Mi 17. Apr 2019, 08:00

Susanne hat geschrieben:Langsam, aber nur gaaanz langsam, werde ich ein bisschen wütend! Im letzten Interwiev meint Frau R., die Polizei würde nur aufgrund der letzten WA an Rebecca von ihr Richtung F. ermitteln. Weiss sie denn nicht, dass dies Routerdaten des Hauses ausgewertet wurden? Weiss sie wirklich nichts, von all den Indizien gegen F.? Ist sie wirklich so blind, muß sie diesen Verdacht ausblenden? Ich komme da nicht mehr mit! Wieder geht es im Interview nur darum, wie schlecht es F. geht, am Ende wird R. erwähnt, sie hoffen, dass sie bald wiederkommt.
R. ist jetzt 8 Wochen verschwunden, die Polizei arbeitet 2.300 Hinweise ab, geht Spuren nach, ist mit Hundertschaften, Spürhunden, Tauchern und dem THW in Brandenburg auf der Suche. Glaubt sie wirklich, das passiert nur wegen der einzigen Nachricht?

Außerdem ist der Titel des Artikels falsch. Nicht die WA verwirrt alle, sondern die Flut von verschiedenen Fotos. V. hat gestern u.a. ein Foto eingestellt, auf dem Rebecca ungeschminkt ist. Sollte sie so unterwegs sein, wird niemand sie erkennen. Ganz andere Person!

https://www.starzip.de/rebecca-reusch-m ... wirrt-alle




#findbecci#rebeccareusch#rebeccavermisst#rebecca



Hallo Susanne,

ich kann durchaus verstehen, warum in manchen Aussenstehenden eine leichte Wut und Unverständnis über das Verhalten der Familie bezüglich F. entsteht.

Aber es ist nun einmal tatsächlich so, dass es unvorstellbar ist, dass ein (geliebter) Mensch, den man lange kennt, eine derartige Tat, wie von der Polizei vermutet bzw. mit Spuren und Indizien belegt, begangen hat. Hinzu kommt das Unvorstellbare, weil sich eben beide sehr gut verstanden haben. Das ist eben einfach nicht vorstellbar! Und der Gedanke allein ist kaum zu ertragen.

Ich kenne einen Fall, bei dem sich ein Familienvater, der sehr beliebt überall war, weil er eben so freundlich und hilfsbereit war, niemand, wirklich niemand vorstellen könnte, das er sowas getan haben soll, an seinem eigenen 2-jaehrigen Sohn sexuell regelmäßig vergriffen hat. Das Kind wurde auffällig, hat der Mutter "komische Sachen" erzählt. Der Missbrauch dauerte über Jahre. Das Kind gab immer wieder Hinweise, doch niemand hat dem Kind geglaubt.
Das Kind konnte nicht mehr essen, schlafen, machte noch mit 5 Jahren ins Bett, kommunizierte nicht mehr, schrie nur noch, spielte dem Missbrauch an seiner Schwester nach. Die Mutter schlug laut Alarm. Rannte von A nach B um Hilfe zu bekommen.
Kurz, es gab dann Menschen, die der Familie halfen. In einem Prozess setzte eine aufmerksame Richterin eine Gutachterin ein, da ihr das ganze Geschehen sehr seltsam vorkam. Nach zwei Jahren gutachterlicher Tätigkeit in der Familie gab es dann ein Ergebnis, das lautete "sexueller Missbrauch durch den Vater an...zu 99,99% nachgewiesen". Als der Vater mit dem Ergebnis des Gutachtens konfrontiert wurde (der Junge hatte der Gutachterin nach zwei Jahren erzählt, was genau passiert ist, der Täter hatte das Kind emotional erpresst und mit dem Tod der Mutter gedroht, wenn er was sagt!), sagte dieser "das ist ja schrecklich, dass dem Kind sowas passiert ist, wer kann denn das sein?" obwohl er gerade damit konfrontiert wurde, dass man ihn überführt hat und es die konkrete Schilderung des Opfers gab.

Bis heute kann es seine Familie und Umwelt nicht glauben, weil er "doch so ein Netter" ist.

So ist das Leben! Wir können Niemanden in den Kopf gucken. Wir haben aber ein Bauchgefühl und können Manches erahnen...oder eben durch Spuren und Indizien, noch besser aber durch Beweise belegen. Und das kann eben manchmal dauern.

Ich hoffe sehr, die Polizei bleibt hartnäckig in ihrer Suche und hört erst auf, wenn der Fall geklärt ist. Es ist so wichtig, R. zu finden.


#findbecci#rebeccareusch#rebeccavermisst
marie
Administrator
 
Beiträge: 177
Registriert: Mo 8. Apr 2019, 11:53

Re: Rebecca

Beitragvon Sonnenschein » Fr 19. Apr 2019, 09:02

Man, jetzt geht das mit den Fake-Spuren wieder los. Angeblich hat man sie in Polen gesehen. Wer glaubt das denn? Sie geht gemütlich in Polen shoppen während alle nach ihr suchen??? Nee, glaube ich nicht. Oder aber sie wurde doch gemobbt bzw. sogar bedroht und ist untergetaucht? Ist der Vater deshalb so fröhlich im letzten Interwiev?
Sonnenschein
 

Re: Rebecca

Beitragvon xfactor » Fr 19. Apr 2019, 11:12

Vielleicht waren die Hinweise auf Mobbing in ihrer Schule doch ernstzunehmender, als es schien. Man hat sich zu sehr auf den F. versteift. Wenn der Druck groß war, hat sie sich spontan entschieden, einfach abzutauchen?? Hat F. ihr evtl. sogar dabei geholfen? Den Gedanken finde ich nicht so abwaegig, vielleicht wissen das jetzt auch die Eltern und sind deshalb so fröhlich???

#findbecci#rebeccavermisst#rebeccareusch
xfactor
 

Re: Rebecca

Beitragvon J.M. » Sa 20. Apr 2019, 00:11

Ich habe ehrlich gesagt überlegt, hier zu schreiben. Das Forum ist ja noch nicht so lange in Betrieb, wie es scheint, aber der Umgangston ist hier wohl freundlicher als woanders. Ich hoffe, das bleibt auch so, dann gebe ich diesem Forum eine gute Prognose.

Im Fall Rebecca bin ich irritiert. Vermeintliche Zeugen, die sie jetzt gesehen haben wollen, melden sich bei der Familie und nicht bei der Polizei? Was ist mit dieser Mitschülerin, warum darf die jetzt plötzlich nichts sagen?
Auf der anderen Seite sucht die Polizei überzeugt eine Leiche. Ich komme da nicht mehr mit.
J.M.
 

Nächste

TAGS

Zurück zu Öffentliche Diskussion

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron